Freitag, 28. April 2017

freitagsallerlei 16/2017




einmal quer durch den garten gegangen und einen kleinen strauß für mich und holunderblütchen gepflückt. die mystischen orte im harz werden bei wärmeren temperaturen bald wieder ausgiebig besucht!



im garten blüht es gerade ganz wunderbar!





wunderschöne post bekommen. japanische schönheiten von ghislana und ein fabelhaftes kleines büchlein von monique mit vielen liebevoll gestalteten seiten - so wie in ihrem großen sketchbook, das ich so gerne anschaue! von birgitt kam der frühling in form einer entzückenden handgemachten karte ins haus geflattert, schmetterling inclusive. ulma schenkte mir ihren liebenwerten hasen und einen druck ihrer in ulma-art gezeichneten erdnüsse. herzlichen dank ihr lieben bloggerinnen, ihr seid einfach toll!




neue frühlingspost von andie und maren ist eingetroffen - beide ganz, ganz toll! der ziege wird es langsam zu eng im bücherstall!!



ostersonntag brunchen wir seit 22 jahren im glashaus in derneburg mit vielen freunden und inzwischen schon einigen enkelkindern. eine schöne tradition!


in meiner blogpause haben wir auch so einige ausflüge und spaziergänge gemacht, manchmal hat das wetter es ja zwischen den aprilschauern und minusgraden ganz gut mit uns gemeint!



eine tour führte uns zur wohldenburg in der nähe von hildesheim, wo sich eine kirchliche jugendbildungsstätte befindet und wo der zuständige pfarrer stefan lampe  wohnt und eine wunderbare idylle mit hühnerhof geschaffen hat.


der herr pfau plusterte sich mächtig auf



die hühner haben einen idyllischen trinkplatz


einen gottesgarten gibt es auch (der aber noch recht brach lag)

und einen herrlichen blick von der burgmauer (da kam gerade der nächste schauer!). ein wirklich lohnenswertes ziel! übrigens ganz nah an der A7 - wenn ihr mal von süden auf dem weg nach dänemark ♥ seid, kann man prima dort pause machen!


eine schöne tour machte ich auch in die südheide und besuchte dort eine ganz liebe freundin:


das wetter war leider an diesem tag kalt und regnerisch und den leckeren rhabarber-baiser-kuchen haben wir drinnen am ofen verspeist. aber zu einem kleinen spaziergang hat es dann doch noch gereicht.


natürlich war ich von den pferden und ponies und den vielen schönen details dort begeistert!





in der durch sein bier bekannten stadt einbeck haben wir allerdings nicht die brauerei besucht, sondern lieber ein leckeres eis gegessen.



unterwegs trafen wir dann noch auf einen wunderhübschen quietschfarbigen käfer und andere skurrilitäten!

leider hatte das keramikum (das die geschichte des töpferortes fredelsloh aufzeigt) - wie vieles andere auch - am karfreitag geschlossen.






während meiner blogpause war ich ganz viel im arbeitszimmer (das kalte wetter lud ja auch nicht gerade zur gartenarbeit ein..) und habe viele collagen und karten gemacht. einige davon habt ihr ja hier vielleicht schon gesehen.







im benachbarten schlosspark in destedt hab ich gleich zwei mandalas gelegt. die magnolie hatte leider dank des frostes schon einen teil ihrer blüten abgeworfen.





entzückt war ich natürlich, dass das nilgans-pärchen vom schlossteich inzwischen nachwuchs bekommen hat!





den schönen blauen himmel schicke ich morgen zu katjas "in heaven" und meine gartenbilder und mandalas zum "fachwerkhaus im grünen.

habt ein schönes 1.mai-wochenende mit lichten birkenblicken und sonnigen momenten!

Mittwoch, 26. April 2017

mustermittwoch - fensterallerlei


im april lautet das thema bei frau müllerins mustermittwoch "fenster". im jahr 2011 habe ich mich schon einmal mit dem fensterthema für eine "drawing challenge" beschäftigt...

und hab dafür diesen stempel aus dicker pappe geschnitten.


damit habe ich dann kopien alter fotos um 1900 bestückt  und wollte damit einen kleinen einblick in die geschichte geben.  hier findet ihr den damaligen blogpost.

diesen stempel habe ich nochmal ausprobiert und mit weiß auf schwarz gedruckt.



am pc wurden die fenster dann vervielfältigt...


...mit farbe versehen


und drei bunte hochhäuser damit gebaut... die türen sind auf der rückseite ;-)!




weil der pappstempel sich aber schon auflöste, hab ich dann noch einen nachgeschnitzt und damit neue seiten für mein sketchbook gestaltet.









das kleine marsmännchen ist auch schon sehr alt, es war einer meiner ersten geschnitzten stempel beim mustermittwoch und ist inzwischen schon ganz ausgefranst. wenn ihr lust habt, mal in meinen gesammelten mustern zu stöbern: hier findet ihr den größten teil seit 2012.

 verlinkt bei frau müllers mustermittwoch im april

 

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails