Montag, 18. September 2017

kunstschachtel nr 32/2017, pegasus - papierliebe am montag



nein, das ist nicht die neue kunstschachtel! ich lege mir öfter kleine stillleben mit ganz unterschiedlichen materialien als inspiration für meine schachtelgeschichten. meistens schaffen es details davon in ein neues werk.



danach kommt immer die frage, welche kiste, dose oder schachtel ist größen- und materialmäßig geeeignet. dann stöbere ich in meinem fundus, probiere aus, verwerfe und entscheide mich dann für eine, die es werden soll. manchmal sehr schwierig, denn ich habe oft nicht die mir genehme größe. dann muss ich mein konzept umwerfen und neue materialien dazu auswählen. oben musste ich die beiden teile der dose erst noch mit einem pappstreifen zusammenkleben.



vom stillleben gefiel mir besonders das "rehlein" mit der flügelscherbe. bei ihm war ein bein abgebrochen, das ich erstmal schienen musste ;-)!



anschließend die immer schwierige entscheidung, welche papiere oder stoffe sollen den untergrund in der schachtel bilden. dann sortiere ich erstmal meine gellidrucke oder malereien, schnippele rum und teste, wie es farblich und mustermäßig am besten passt.


schließlich folgt die frage, welche anderen materialien sollen das ausgewählte hauptobjekt ergänzen. hier dachte ich eigentlich an einen meiner minisonnendrucke und einen blauen untergrund. aber das war mir dann zuviel des blau. 

nach vielem rumprobieren gefiel mir dann dieses ergebnis:




kunstschachtel nr 31/2017, pegasus
16 x 9 cm
materialien: blechdose, rehleinfigur, themsescherbe, margarinepalmen, muschelscherbe aus neuseeland (danke an christiane und lisa!)

eine geschichte dazu könnt ihr euch gerne selbst überlegen!




papierliebe am montag
thema im september: lesezeichen


in meinem lieblingsantiquariat fand ich kürzlich wieder einige alte rororobändchen aus den 1950er jahren. ich liebe diese titelbilder! sehr viele davon wurden vom illustratorenehepaar gisela pferdmenges und karl gröning jr. gestaltet, u.a. der wohl vielen bekannte umschlag des tucholsky-bandes "panter, tiger und co."



für mein heutiges lesezeichen für das genre "krimi" hab ich mir  von martin beheim-schwarzbach  "die diebischen freuden des herrn von bisswange-haschezeck" (was für ein titel!!) ausgesucht. gelesen hab ich das buch nicht, es fiel schon auseinander - das leid der meisten taschenbücher aus dieser zeit!


die vorderseite wurde mit zusätzlichen schnipseln verändert und bekam einen schlüssel als anhänger.


die rückseite im wunderschön bunten rautenmuster habe ich noch mit meinem zebra-rautenstempel vom mustermittwoch bearbeitet. die rückseiten der rororo-bändchen sind auch durchaus sehenswert.

mehr lesezeichen gibt es in frau nahtlusts september-liste! dort sind auch meine bisher gestalteten zu anderen buch-genres zu finden.
 

Freitag, 15. September 2017

freitagsallerlei 31/2017




die hagebutten vom letzten freitag haben gesellschaft bekommen. und ich neue, alte bücher von pearl s. buck! vielleicht erinnert ihr euch an meine lesezeichen aus alten rororo-bändchen. tatjana hat lieberweise gleich zwei andere geschickt und noch eins über die "natur als drucker" dazu. vielen, vielen dank!






ein sonntagsspaziergang im destedter schlosspark - am "tag des offenen denkmals" gab es eine führung und ich hab viel neues erfahren. für astrid hab ich auch eine fiederblattbuche mitgebracht (collage oben links), über die sie ausführlich in ihrem blog berichtet hat. rechts oben und links unten seht ihr die blätter der schwarznuss, die sich unter ihrem hauptbaum in massen ausgesät hat und jetzt einen kleinen wald bildet. unten rechts eine sumpfzypresse. viel mehr fotos habe ich nicht gemacht, ich hab lieber zugehört.




der sturm der letzten tage ließ mich statt blättern und blüten ein mandala aus herzsteinen und einem versteinerten seeigel legen. als untergrund diente mir eine alte zinkplatte, wie man sie früher für hausverkleidungen benutzt hat.



vom garten gibt es nicht viel neues, außer dass sturmtief "sebastian" ziemlich viele stauden umgeworfen hat. den schönen admiral hat es nicht gestört! seine raupen ernähren sich übrigens allein von der großen brennnessel! also lasst  einige in euren gärten stehen oder pflanzt sie auf den balkon ;-)!


statt eigener gartenbilder nehme ich euch mit auf einen kleinen spaziergang durch unser dorf. mit "sebastian" mochte ich nicht im elm rumlaufen ;-)!





eins der wenigen schönen häuser mit einem garten, der schmetterlinge und insekten anlockt. und mich auch! allerdings musste ich voller entsetzen feststellen, dass bei zwei häusern, die kürzlich verkauft wurden, die ehemals wunderschön eingewachsenen gärten voller bäume, büsche, stauden, rosen und einer wildwiese (im frühjahr voller schneeglöckchen!) in kahle rasenwüsten verwandelt worden sind. ich hätte nur noch schreien mögen!! ghislana berichtete gestern in ihrem "naturdonnerstag" ähnliches.




wie schön doch ein haus mit einem dach voller königskerzen und eine bepflanzung mit herbstblumen aussehen kann!!




blick zur asse und zum harz



auf einer kleinen streuobstwiese hab ich ein paar falläpfel eingesammelt. davon gibt es heute frisches apfelmus.




sonnenaufgang am letzten montag kurz vor sechs uhr - himmlisch!!


schönes wochenende !


verlinkt bei holunderblütchens "flowerday"


Mittwoch, 13. September 2017

mustermittwoch, blauer sommer, bunte bücher




schmetterlingsvermusterung digital




entstanden sind sie aus zwei sonnendrucken auf bereits beschichtetem papier, das ich mir mal gekauft, aber noch nicht benutzt hatte. begeistert war ich bisher allerdings weder von der anleitung noch von den ergebnissen. 




aber mit dem fotoprogramm kann man ja daraus so einiges machen...



vom gellidruck übrig gebliebene schmetterlinge (mehr dazu nächsten mittwoch!) hab ich noch ein bisschen weiterverarbeitet.




als nachtschattenfalter gefallen sie mir am besten!

 verlinkt bei michaelas insektenversammlung im september



 blauer sommer


hier sind nun alle meine eingegangenen stöffchen der sommerpost aus meiner gruppe und noch vier bonusdrucke dazu. ich hab noch einige von mir dazugelegt, damit es ein schönes karo ergibt. 





was ich damit anstelle, weiß ich noch nicht. aber als patchworkdecke sieht es schon mal genial aus! ich muss mir nur jemand suchen, der sie für mich näht. mit meinen eigenen nähkünsten würde ich sie wohl nicht so gut hinbekommen...



so schöne umschläge und karten gab es auch noch dazu!


vielen dank an alle, die mitgemacht haben und die trotz des nicht allzu sonnigen sommers so wunderbare ergebnisse erzielt haben.

verlinkt beim post-kunst-werk-blog


und zum schluss noch eine freudige nachricht: michaelas buch "bunte bücher" ist jetzt auf dem markt und liegt hoffentlich auch schon in eurer örtlichen buchhandlung aus - wenn nicht, sagt denen mal bescheid, denn es ist einfach großartig! ich habe schon drin gestöbert und bin begeistert von den tollen fotos und all den wunderbaren sachen, die michaela hier zeigt.


also ab in eure buchhandlung ihr musterfreaks, mailartfreundInnen, stempelfans und handmade-bücher-liebhaberInnen! es lohnt sich unbedingt!



wenn ihr noch mehr über das buch erfahren wollt: der haupt-verlag macht eine blogtour zum buch und ich freu mich, dass ich dabei sein kann! mein beitrag ist schon in arbeit! und wenn ihr jetzt hier klickt und einen kommentar hinterlasst, könnt ihr eins von zehn büchern von frau müllerin gewinnen!

diese werbung mache ich übrigens kostenlos, weil ich michaela und ihre werke so schätze. ich habe für den beitrag für die blogtour lediglich ein belegexemplar bekommen.


Montag, 11. September 2017

kunstschachtel nr 30/2017, typiske fugle - papierliebe am montag


für meine heutige kunstschachtel habe ich nochmal tüchtig in den blautopf gegriffen! eigentlich sollte auch einer der sonnendrucke platz finden, aber dann haben die möwen und scherben über den gingko gesiegt!





kunstschachtel nr 30/2017, typiske fugle
13 x 11 cm
materialien: zigarilloschachtel, themsescherben, pinguin- und möwenfigur, textschnipsel, filz, mano-gellidruck




papierliebe am montag
thema im september: lesezeichen


wie ich schon letzten montag erzählte, mache ich mir im september lesezeichen für jeweils ein bestimmtes buchgenre. beim letzenmal waren es zwei für romane, die ich aus alten rororo-bänden gemacht hatte. diesmal benötigte ich eines für meinen neu erstandenen schmetterlingsführer (den ich hier nicht zeige).



untergrund aus gellidrucken, beklebt mit verschiedenen ausgeschnittenen schmetterlingen. dazu ein kleines falteranhängsel.




die rückseite blieb schlichter, die sieht man ja nicht so oft ;-)!


verlinkt mit frau nahtlusts papierliebe am montag. hier geht es zur septemberliste!



LinkWithin

Related Posts with Thumbnails